Kategorie: Allgemein

Hauptversammlung - Bericht

zur Versammlung vom 23.03.2018 in der Sulmtalhalle Erlenbach


Bericht zur Hauptversammlung des TSV Erlenbach am 23.03.2018

Ein Verein lebt...

Am vergangenen Freitag fand die Jahreshauptversammlung des TSV Erlenbach in der Sulmtalhalle statt. Nachdem der 1. Vorsitzende Oliver Sanden die anwesenden Mitglieder begrüßt hat, wurde den verstorbenen Mitgliedern des vergangen Jahres gedacht. Unter anderem sind mit dem Ehrenmitglied Paul Vogt und Marianne Schmitt, Gründerin des Mutter-Vater-Kind Turnens und langjährige ehrenamtliche Übungsleiterin, verdiente Mitglieder von uns gegangen.

Schriftführer Volker Krieger konnte im Anschluss über aktuell 971 eingetragene Mitglieder berichten. Somit ist der TSV Erlenbach weiter der größte Verein der Sulmtalgemeinde. In einer Zeit, in der viele Vereine einen Mitgliederschwund zu beklagen haben oder sogar um das Überleben kämpfen, zeigt der TSV Erlenbach, dass er sich auf seine Mitglieder verlassen kann. Dass er auch finanziell gut da steht, konnte Kassier Dennis Korber den Mitgliedern aufzeigen. Nun kamen die jeweiligen Abteilungsleiter zu Wort. Insgesamt 7 Abteilungsleiter und 2 Jugendleiter berichteten über die jeweiligen Aktivitäten in den einzelnen Abteilungen. Dass nicht nur der Sport im Vordergrund steht, sondern auch das kameradschaftliche Beisammensein ein wichtiger Bestandteil des TSV ist, wurde in jedem einzelnen Beitrag ersichtlich. Doch obwohl das Positive überwiegte, wurden auch Kritikpunkte angesprochen. So werden zum Beispiel händeringend nach Übungsleitern und Trainern im Jugendfußball und beim Mutter-Vater- Kind Turnen gesucht.

In der jüngsten Abteilung des TSV Erlenbach, der Rhythmischen Sportgymnastik, verabschiedeten sich die Abteilungsleiter Rainer und Gabi Weller. 4 Jahre hatten Sie das Zepter in der Hand und haben die Abteilung im Verein etabliert. Nun war es aber an der Zeit, die Verantwortung weiter zu geben. Mit Stefanie Senghas und Melanie Kloss stehen jedoch schon die Nachfolger bereit. Die Berichte haben gezeigt, dass jede einzelne Abteilung lebt.

Nachdem die Vorstandschaft des TSV Erlenbach einstimmig durch die anwesenden Mitglieder entlastet wurde standen die Neuwahlen auf dem Programm. Als erster Vorsitzender wurde Oliver Sanden einstimmig wiedergewählt. Auch Kassier Dennis Korber und Wirtschaftsführer Rolf Halupka wurden in ihren Ämtern bestätigt. Auch alle weitern zur Wahl stehenden Abteilungsleiter und Beisitzer haben sich bereit erklärt, weiterhin dem TSV Erlenbach die Treue zu halten. Dies sind Nils Kottner (Volleyball), Hermann Keicher (Freizeitsport), Bianca Backes und Nicole Zeyer (Mutter-Vater-Kind Turnen), Alexander Schraag (Tischtennis), Simon Sanden (Jugendleiter Tischtennis), Steffen Schuler (Jugendleiter Fußball), Daniela Baum, Werner Halupka, Peter Fischer, Thomas Stellwag (alle Beisitzer) sowie Werner Preuninger (Kassenprüfer).

Eine Neuerung gab es in der Abteilung Fußball. In einer Abteilungsversammlung wurde die Einführung eines Abteilungsbeitrages beschlossen, der durch die Hauptversammlung bestätigt wurde. Um eine qualifizierte Trainerausbildung zu gewährleisten sind Gelder notwendig, die durch die Mitgliedsbeiträge nicht abgedeckt werden sollen. Auch ein Freundeskreis wurde ins Leben gerufen, in dem interessierte Mitglieder und Nichtmitglieder durch eine finanzielle Spende die Abteilung Fußball unterstützen können.

Nachdem bei der Vorstandschaft keine Anträge eingegangen sind, konnte dieser Tagesordnungspunkt schnell abgehakt werden.

Abschließend teilte Vorstand Oliver Sanden den Mitgliedern mit, dass es aktuell Gespräche mit dem TSV Binswangen gibt, wie man eine gemeinsame Zukunft gestalten könnte. Kräfte bündeln um den Mitgliedern ein breites Sportangebot zu bieten ist das vorrangige Ziel dieser Gespräche. Wie man das in Zukunft verwirklichen kann, werden die nächsten Gespräche zeigen.

Nach der Verabschiedung waren sie die anwesenden Mitglieder einig: Der Verein lebt...

 


 

Save the Date!

Winterfeier

TSV Erlenbach

26. Jan. 2019

Sulmtalhalle

 

 
 
 
 
Home